Stoßwellentherapie

  • Anwendung — Verkürzte und verdickte Muskelabschnitte können mit der Stoßwellentherapie gelockert und regeneriert werden. Körpereigene Selbstheilungskräfte in den Schmerzzonen werden aktiviert.

    Tennisellbogen, Schleimbeutelentzündungen, Kalkschultern, Patella-Spitzen-Syndrom oder Fersensporn können mit der Stoßwellentherapie behandelt werden.

  • Wirkung — An den schmerzhaften Triggerpunkten der Wirbelsäule wende ich die Stosswelle an. Schon nach kurzer Zeit kann der chronische Schmerz beseitigt sein, ohne Risiko durch Operation, ohne Medikamentennebenwirkung, rasch und unkompliziert.

    Stoßwellen sind akustische Wellen, die bei explosionsartigen Vorgängen entstehen. In der Medizin werden Stoßwellen elektromagnetisch erzeugt. Die freigesetzte Energie reizt das erkrankte Gewebe und fördert die Durchblutung und den Zellstoffwechsel.

  • Behandlung — Ambulant in meiner Ordination.

Christian Lhotka

Dr. Univ.Med.

Privat und KfA-Arzt

Ordinationszeiten
Mo, Mi, Do, Fr 14.30-18.30 Uhr


Nur nach Terminvereinbarung mit meiner Assistentin
Frau Andrea Pettermann

Telefon.: +43 (0)1 532 28 27
Mobil: +43 676 37 55 889

[Impressum] [Datenschutz] [eingeschränkte Barrierefreiheit]