Hüfte und Hüftgelenk

Erkrankungen und Behandlungen des Hüftgelenkes

  • Anatomie — Das Hüftgelenk ist nach dem Kniegelenk das zweitgrößte Gelenk. Es handelt sich dabei um ein Kugelgelenk, bei welchem der Gelenkkopf zu mehr als der Hälfte von der Gelenkpfanne umgeben ist.

    Der Oberschenkel und das Becken haben einen sehr engen Kontakt zueinander. Damit auch an den Kontaktflächen eine schmerzfreie und ungestörte Beweglichkeit des Gelenkes möglich ist, sind sie mit einer sehr glatten Knorpelschicht, dem so genannten hyalinen Knorpel, überzogen.

  • Erkrankungen — Durch Abnutzung und täglicher Belastung kommt es zu Veränderungen die oft in Schmerzen enden, die aber im allgemeinen recht gut zu beheben sind.

  • Verletzungen — Meist durch Stürze oder Unfällen kann es zu Verletzungen wie beispielsweise Oberschenkelhalsbruch, Hüftpfannenbruch oder Hüftkopffraktur kommen.

„Symptome und Diagnosen des Hüftgelenkes“

Alle Selbstdiagnosen entsprechen Ihrem subjektiven Schmerzempfinden und müssen nicht immer die richtige Diagnose ergeben.
Ich empfehle daher immer eine fachärztliche Konsultation, um Sie vor eventuellen gesundheitsschädlichen Folgen zu bewahren.

Symptome

Diagnose

Therapie

Schmerzen bei Bewegungsbeginn später auch in Ruhestellung bei älteren Patienten. Besonders in der Leiste und Gesäß - ausstrahlend bis ins Knie

Coxarthrose
Abnützung des Hüftgelenkes

Durch Verbrauch des Gelenkknorpels kommt es zu einer massiven Bewegungseinschränkung

Anfänglich Schmerz-Therapie, Physiotherapie und später Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes führt zur vollständigen Schmerzfreiheit für den Patienten


Bei Säuglingen in der Hüfte Faltenasymmetrie, bei Kindern ungleiche Beinlänge, hinken, stark auswärts gedrehte Beine

Hüftluxation
angeborene Hüftverrenkung

Es kommt aufgrund einer zu flach ausgebildeten Gelenkspfanne zu einem Herausgleiten des Hüftkopfes

Routinemäßige Ultraschalluntersuchung bei Säuglingen. Spreizhose, Zügelbehandlung, bei einer exakten Diagnose und Therapie können heute bei Säuglingen Hüftdysplasien fast vollständig ausgeheilt werden.


Jugendliche leiden unter Knieschmerzen, die Hüfte zeigt keine Symptome, geringes Hinken

Epiphysenfugenlösung
Hüftkopfwachstumsfugenlösung

Kommt häufiger bei jungen Patienten vor. Der Hüftkopf beginnt in der Wachstumszone abwärts zu gleiten, es kommt zu schweren Veränderungen im Hüftgelenk.

fachärztliche Kontrolle,
stationäre Aufnahme.


Jugendliche leiden unter Knieschmerzen, die Hüfte zeigt keine Symptome, geringes Hinken

Morbus Perthes
aseptische Hüftkopfnekrose

Bei jungen Patienten kommt es zu Durchblutungsstörung in der Wachstumszone, die zu schweren Veränderungen des Hüftkopfes führen.

fachärztliche Kontrolle,
stationäre Aufnahme.


Schmerzen an der Hüftaußenseite

Bursitis Trochanterica
Schleimbeutelentzündung

zu harter Schlafplatz, beginnende Arthrose oder Reizzustand nach einer Hüftoperation.

Infiltration, Infusion, Punktion, Physikalische Therapie, sehr selten Operation.

Therapie-Ansätze

Ich verwende vorbeugende, alternative und operative Behandlungsmethoden.

Services

Christian Lhotka

Dr. Univ.Med.

Privat und KfA-Arzt

Ordinationszeiten
Mo, Mi, Do, Fr 14.30-18.30 Uhr


Nur nach Terminvereinbarung mit meiner Assistentin
Frau Andrea Pettermann

Telefon.: +43 (0)1 532 28 27
Mobil: +43 676 37 55 889

[Impressum] [Datenschutz] [eingeschränkte Barrierefreiheit]