Cryotherapie - Kälteschocktherapie

  • Anwendung — Der positive Einfluss von Kälte nach frischen Verletzungen und rheumatischen Erkrankungen ist in den letzten Jahren auch wissenschaftlich nachgewiesen worden. Diese Neuroreflektorische Kältetherapie ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Cryotherapie.

    Durch einen präzisen Sensor wird die Temperatur der Hautoberfläche gemessen. Das Gerät schaltet ab, wenn die optimale Behandlungstemperatur unterschritten werden sollte, um eine Schädigung des Gewebes zu verhindern.

    Bei der herkömmlichen Kältetherapie wird die Temperatur weder präzise bestimmt noch reguliert und es können Schäden an Haut und Gewebe auftreten.

  • Wirkung — Auch meine Patienten konnten bestätigen, dass auch eine kurzzeitige extreme Kälte genügt, um Schmerzen zu lindern, entzündliche Prozesse zu blockieren, verkrampfte Muskulatur zu lockern und das Immunsystem zu stimulieren.

    So kann der Patient schneller wieder mobilisiert werden und früher mit der Physiotherapie beginnen.

  • Behandlung — Ambulant in meiner Ordination.


Nur nach Terminvereinbarung
Ordinationszeiten
Mo, Mi, Do, Fr 14:30-18:30 Uhr

Telefon.: +43 (0)1 532 28 27
Fax: +43 (0)1 532 28 27-15
Mobil: +43 676 37 55 889

Dr. Univ.Med. Christian LHOTKA

Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie

Privat und KfA-Arzt

Franz-Josefs-Kai 49/14, 1010 Wien, Österreich