Hand

Erkrankungen und Behandlungen der Hand

Erkrankungen und Behandlungen der Hand

Anatomisch besteht die Hand aus 27 Einzelknochen. Die Muskulatur der Hand ist sehr komplex, ein Großteil der 33 Muskeln liegt im Unterarm und entsendet lediglich seine Sehnen in die Hand. Gruppen von kräftigeren Muskeln in der Hand selbst bilden den Thenar auf der Daumenseite und den Hypothenar auf der Seite des kleinen Fingers. Kleine Muskeln liegen zwischen den Mittelhandknochen. Die wirkungsweise der Hand ist sehr komplex und es bedarf daher einer individuellen Therapie, alternativ wie auch klassisch.

Alle Selbstdiagnosen entsprechen Ihrem subjektiven Schmerzempfinden und müssen nicht immer die richtige Diagnose ergeben.
Ich empfehle daher immer eine fachärztliche Konsultation, um Sie vor eventuellen gesundheitsschädlichen Folgen zu bewahren.

Symptome

Diagnose

Häufige Ursache

Therapie

starke Schmerzen im Daumengrundgelenk Arthrose des Daumens Schidaumen und Überbeanspruchung Physikalische Therapie, Schiene
Knotige Verdickung und starke Kontraktur der Handinnenfläche Dupuytrensche Kontraktur unbekannt, häufig bei Männern Operative Behandlung ist meist ratsam, zuvor intensive physikalische Therapie
Entzündetes Nagelbett Paronychie Infektion zwischen Nagelbasis und Nagelhäutchen Fachärztliche Konsultation
Schwere Deformität der Hand Rheuma an der Hand Angeboren oder erworbenes Rheuma Fachärztliche Konsultation
Schmerzen nach Überdehnung des Daumens im Grundgelenk Schidaumen Seitenbandüberdehnung oder Ausriss Tape, Schiene, Gips oder Operation
Kribbeln und Sensibilitätsstörungen im Bereich des Daumens, Zeige- und Mittelfingers besonders in der Nacht. Später Gefühllosigkeit und Kraftverlust. Carpaltunnelsyndrom Es kommt zu einem Druck auf den Nerv, wobei es zu Sensibilitätsstörungen im Bereich des Daumens, des Zeige-, des Mittelfingers kommt Physikalische Therapie, Infiltrationen, Untersuchung der Nervenleitgeschwindigkeit, wenn diese stark vermindert ist, Operation
Auftreten von Knotenbildung auf der Hand Ganglien Knotige Verbindungen mit dem Handwurzelgelenk Punktion oder Entfernung durch Operation
Finger lässt sich schlecht strecken, Streckhemmung, schmerzhaftes schnappen des Fingers. Schnellender Finger Beruht auf einer Verdickung der Sehnenscheide oder Knotenbildung in der Beugesehne, am häufigsten sind Mittel- oder Ringfinger betroffen Durchtrennung der Sehnenscheide, Ringbandspaltung - ein kleiner chirurgischer Eingriff

Therapiemethoden Hand

  • Akupunktur

    Akupuntur durch Dr. Lhotka

     
    Schmerzbehandlungen und bei chronischen Krankheiten setze ich auch Akupunktur ein. Durch meine erweiterte Ausbildung wende ich diese Methode der vielfältigen traditionellen chinesischen Medizin, zur Behandlung von Schmerzen und chronischen Krankheiten an.
     
    Anwendung:
    Es genügen 5 bis 10 Therapiesitzungen, um bei bestimmten Indikationen (Krankheitsbildern) einen dauerhaften Behandlungserfolg zu erreichen.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
  • Laser-Behandlung und Laser-Akupunktur-Behandlung

    Laser-Behandlung und Laser-Akupunktur-Behandlung


    Zur Unterstützung der Heilung bei Verletzungen und zur Schmerzlinderung bei Abnutzungserscheinungen wende ich gerne auch die Lasertherapie an.

    Anwendung:
    Die Lichtenergie des Lasers stimuliert die ATP-Bildung in den Gewebezellen. Die ATP-Bildung stimuliert und verbessert die Regeneration beschädigter Zellen.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
  • Neuraltherapie

    Neuraltherapie

     
    Um lokale Schmerzen zu lindern verwende ich ergänzend bzw. auch begleitend die Neuraltherapie.
    An bestimmten Punkten injiziere ich schmerzstillende Wirkstoffe. Eine rasche Verbesserung ist vorprogrammiert.
     
    Anwendung:
    Wichtig sind genaue Kenntnisse der Zusammenhänge, des Schmerzbildes und der Lage der relevanten Nervenpunkte. Als Nebeneffekt reduzieren sich eventuell auch Beschwerden in anderen Körperteilen.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
  • Stosswellentherapie

    Stosswellentherapie

     
    Verkürzte und verdickte Muskelabschnitte können mit der Stoßwellentherapie gelockert und regeneriert werden. Körpereigene Selbstheilungskräfte in den Schmerzzonen werden aktiviert.
     
    Anwendung:
    An den schmerzhaften Triggerpunkten der Wirbelsäule wende ich die Stosswelle an. Schon nach kurzer Zeit kann der chronische Schmerz beseitigt sein, ohne Risiko durch Operation, ohne Medikamentennebenwirkung, rasch und unkompliziert.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
    Weiterlesen ...
  • Orthomolekulare Therapie

    Orthomolekulare Therapie

     
    Zur Vorbeugung und auch eine Wiederherstellung der Gelenksfunktionen bei Abnützung wird durch die Therapie unterstützt.
     
    Anwendung:
    Natürliche Substanzen wie Glukusamine, Chondritin und Hyaloronsäurecollagen sind Grundbausteine für den Knorpel und für Sehnen. Ich führe gezielt Mikronährstoffe in richtiger Kombination mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen in bestimmten Dosierungen
    zu.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
  • Magnetfeldtherapie

    Magnetfeldtherapie

     
    Bei der Magnetfeldtherapie wird ein tief eindringendes, pulsierendes Magnetfeld erzeugt, das das Gewebe stimuliert. Frische Verletzungen, Skelettmuskelerkrankungen, Knochenheilungsbeschleunigung und bei der Knochenmarksödemtherapie lässt sich unmittelbar und anhaltende Schmerzreduktion erzielen.
     
    Anwendung:
    Es wird aus einer Kombination aus hoch- und niederfrequenten Impulsen mit 2,5 Teslar Stärke tief eindringendes Magnetfeld erzeugt. Durch die Hochleistungsmagnetfeldtherapie mit pulsierender Magnetfeldstimulation wird eine schmerzlindernde und heilende Kraft angeregt. 
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
  • Cryotherapie - Kälteschocktherapie

    Cryotherapie - Kälteschocktherapie


    Der positive Einfluss von Kälte nach frischen Verletzungen und rheumatischen Erkrankungen ist in den letzten Jahren auch wissenschaftlich nachgewiesen worden. Diese Neuroreflektorische Kältetherapie ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Cryotherapie.

    Anwendung:
    Auch meine Patienten konnten bestätigen, dass auch eine kurzzeitige extreme Kälte genügt, um Schmerzen zu lindern, entzündliche Prozesse zu blockieren, verkrampfte Muskulatur zu lockern und das Immunsystem zu stimulieren.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
    Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok