Fuß/Sprunggelenk

Erkrankungen und Behandlungen des Hallux valgus und des Sprunggelenkes

Fuß/Sprunggelenk Behandlung

Das obere Sprunggelenke entspricht nicht ganz einem Scharniergelenk. Dies ermöglicht die Senkung und das Heben des Fußes. Das Sprunggelenk ist eines der am stärksten belasteten Gelenke des Körpers, da es bei jedem Schritt die gesamte Körperlast trägt. Durch diese hohe Belastung ergeben sich mannigfaltige Verletzungsmöglichkeiten, die die Bänder, aber auch die Knochen betreffen können. Verletzungen des Sprunggelenks sind ausgesprochen häufig. Viele schmerzhaften Entwicklungen können auch mit Einlagen verbessert werden. Individuelle Behandlung und professionelle Partner unterstützen Ihre Heilung.

Drucken E-Mail

Therapiemethoden Fuss

  • Hallux-Operation

    HaluxDie Ursachen sind oft familiär bedingt. Spreizfußbildunge, falsches Schuhwerk, das zu kurz ist, zu hohe Absätze und eine zu enge Schuhspitze, Strumpfhosen. Vorbeugend kann man viel barfuß gehen, möglichst oft die Schuhe und die Absatzhöhe wechseln, Massagen, Fußzonenreflexmassagen, Dehnungsübungen und darauf achten, dass in den Schuhen möglichst viel Freiraum für die Zehen gewährleistet ist.

    Eine Operation empfehle ich nur, wenn

    Weiterlesen ...
  • Orthospineliege

    Orthospinliege

    Computergesteuerte Extension (Streckung)mit pulsierender elektromagnetischer Hochfrequenztherapie.

    Bei Rückenschmerzen, Verspannungen, leichten Skoliosen und Bandscheibenvorfällen verwende ich eine Kombination aus der Orthospine Liege und einer pulsierenden

    Weiterlesen ...
  • Orthopädische Schuheinlagen und Schuhversorgung

    Orthopädische Schuheinlagen und Schuhversorgung

    Abdruck und Kontrolle in der Ordination. Anfertigung in enger Zusammenarbeit mit Bandagisten und orthopädischen Schuhmachern.

  • Sportschuh- und Einlagenversorgung

     

    Die Computer- und Videounterstützte Gang- und Laufanalyse wird in Zusammenarbeit mit Mag. Buchegger durchgeführt.

  • Ultraschall - Untersuchung

    Ultraschall - Untersuchung

    Meine Ordination ist mit einem modernen 3D Gerät ausgestattet. Schulterschmerzen, Achillessehnenschmerzen sowie die Hüfte von Säuglingen kann somit perfekt diagnostiziert werden.

  • Stosswellentherapie

    Bei der Stoßwellentherapie für die Wirbelsäule wird an den schmerzhaften Triggerpunkten mit der Stoßwelle eine Behandlung durchgeführt. Verkürzte und verdickte Muskelabschnitte können so gelockert und regeneriert werden. Körpereigene Selbstheilungskräfte in den Schmerzzonen werden aktiviert. Schon nach kurzer Zeit kann der chronische Schmerz beseitigt sein, ohne Risiko durch

    Weiterlesen ...
  • Magnetfeldtherapie

    Hochleistungsmagnetfeldtherapie mit pulsierender Magnetfeldstimulation

    Bei der Magnetfeldtherapie wird ein tief eindringendes, pulsierendes Magnetfeld erzeugt, das Schmerzen lindert und gleichzeitig das Gewebe stimuliert.

    Es wird aus einer Kombination aus hoch- und niederfrequenten Impulsen mit 2,5 Teslar Stärke tief eindringendes Magnetfeld erzeugt.

    Weiterlesen ...
  • Cryotherapie - Kälteschocktherapie

    Der positive Einfluss von Kälte nach frischen Verletzungen und rheumatischen Erkrankungen ist in den letzten Jahren auch wissenschaftlich nachgewiesen worden. Auch jetzt konnte der Nachweis gelingen, dass auch eine kurzzeitige extreme Kälte genügt, um Schmerzen zu lindern, entzündliche Prozesse zu blockieren, verkrampfte Muskulatur zu lockern und das Immunsystem zu stimulieren. Diese Neuroreflektorische Kältetherapie ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Cryotherapie.

    Durch einen präzisen Sensor wird die Hautoberfläche bemessen und

    Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok