Ellbogengelenkes

Erkrankungen und Behandlungen des Ellbogengelenkes

Erkrankungen und Behandlungen des Ellbogengelenkes

Das Ellbogengelenk ist ein aus drei Teilen zusammengesetztes Gelenk mit einer gemeinsamen Gelenkkapsel. Der Unterarm kann im Ellenbogengelenk gegenüber dem Oberarm gebeugt und gestreckt werden. Das Ellenbogengelenk wird durch kräftige Bänder bewegt. In der Umgebung des Ellenbogengelenkes befinden sich, an Stellen verstärkt auftretender mechanischer Belastung, Schleimbeutel. Sie haben in der Regel keine Verbindung zur Gelenkhöhle. Durch die koplexen Bewegungsabläufe und den großen Belastungen ist hier ein individuelle Therapie in unterschiedlichen Ausprägungen und Mischungen gefragt.

Drucken E-Mail

Therapiemethoden Ellbogen

  • Akupuntur durch Dr. Lhotka

     
    Schmerzbehandlungen und bei chronischen Krankheiten setze ich auch Akupunktur ein. Durch meine erweiterte Ausbildung wende ich diese Methode der vielfältigen traditionellen chinesischen Medizin, zur Behandlung von Schmerzen und chronischen Krankheiten an.
     
    Anwendung:
    Es genügen 5 bis 10 Therapiesitzungen, um bei bestimmten Indikationen (Krankheitsbildern) einen dauerhaften Behandlungserfolg zu erreichen.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
  • Laser-Behandlung und Laser-Akupunktur-Behandlung

     

    Zur Unterstützung der Heilung bei Verletzungen und zur Schmerzlinderung bei Abnutzungserscheinungen wende ich gerne auch die Lasertherapie an.

    Anwendung:
    Die Lichtenergie des Lasers stimuliert die ATP-Bildung in den Gewebezellen. Die ATP-Bildung stimuliert und verbessert die Regeneration beschädigter Zellen.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
  • Neuraltherapie

     
    Um lokale Schmerzen zu lindern verwende ich ergänzend bzw. auch begleitend die Neuraltherapie.
    An bestimmten Punkten injiziere ich schmerzstillende Wirkstoffe. Eine rasche Verbesserung ist vorprogrammiert.
     
    Anwendung:
    Wichtig sind genaue Kenntnisse der Zusammenhänge, des Schmerzbildes und der Lage der relevanten Nervenpunkte. Als Nebeneffekt reduzieren sich eventuell auch Beschwerden in anderen Körperteilen.
     
    Behandlung:
    Ambulant in meiner Ordination.
    Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin: +43 676 37 55 889
  • Stosswellentherapie

    Bei der Stoßwellentherapie für die Wirbelsäule wird an den schmerzhaften Triggerpunkten mit der Stoßwelle eine Behandlung durchgeführt. Verkürzte und verdickte Muskelabschnitte können so gelockert und regeneriert werden. Körpereigene Selbstheilungskräfte in den Schmerzzonen werden aktiviert. Schon nach kurzer Zeit kann der chronische Schmerz beseitigt sein, ohne Risiko durch

    Weiterlesen ...
  • Orthomolekulare Therapie

    Natürliche Substanzen wie Glukusamine, Chondritin und Hyaloronsäurecollagen sind Grundbausteine für den Knorpel und für Sehnen. Durch gezielte Zufuhr dieser Mikronährstoffe in richtiger Kombination mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen und ausreichender Dosierung, wird einerseits eine Vorbeugung und andererseits eine Wiederherstellung der Gelenksfunktionen bei Abnützung unterstützt.

  • Magnetfeldtherapie

    Hochleistungsmagnetfeldtherapie mit pulsierender Magnetfeldstimulation

    Bei der Magnetfeldtherapie wird ein tief eindringendes, pulsierendes Magnetfeld erzeugt, das Schmerzen lindert und gleichzeitig das Gewebe stimuliert.

    Es wird aus einer Kombination aus hoch- und niederfrequenten Impulsen mit 2,5 Teslar Stärke tief eindringendes Magnetfeld erzeugt.

    Weiterlesen ...
  • Cryotherapie - Kälteschocktherapie

    Der positive Einfluss von Kälte nach frischen Verletzungen und rheumatischen Erkrankungen ist in den letzten Jahren auch wissenschaftlich nachgewiesen worden. Auch jetzt konnte der Nachweis gelingen, dass auch eine kurzzeitige extreme Kälte genügt, um Schmerzen zu lindern, entzündliche Prozesse zu blockieren, verkrampfte Muskulatur zu lockern und das Immunsystem zu stimulieren. Diese Neuroreflektorische Kältetherapie ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Cryotherapie.

    Durch einen präzisen Sensor wird die Hautoberfläche bemessen und

    Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok