Künstliches Hüftgelenk - minimal invasiv

Künstliches Hüftgelenk - minimal invasiv

Künstliches Hüftgelenk - minimal invasiv nach AMIS:

Hüftgelenksprothese

Starke Schmerzen beim Treppensteigen, auf längeren Distanzen, sowie eine gestörte Nachtruhe sind eine Einschränkung der Lebensqualität. Hüftgelenksarthrose ist wenn der Gelenkknorpel in der Hüfte stark abgenutzt ist. Nach umfangreichen Untersuchungen, um andere Ursachen auszuschließen, werde ich ein künstliches Hüftgelenk einzusetzen.
 
Anwendung:
Seit vielen Jahren wenden wir die minimal invasive Operationstechniken, den sogenannten Schlüssellochzugang an. Die maximale Erfolgsquote und die rasche Genesung meiner Patienten geben mir recht.
 
Behandlung:
In ausgewälten Wiener Spitälern nach einer ausfühlichen Beratung.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin: +43 676 37 55 889
 

weitere Informationen

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok